Klinische Exzellenz in der computergestützten EKG-Analyse

 
 

Seit der Einführung des Marquette 12SL EKG-Analyseprogramms im Jahr 1980 wurde die Familie der EKG-Analyseprogramme und –Funktionen von GE Healthcare permanent erweitert. Auch heute führt GE die Entwicklung der computergestützten EKG-Analyse an und setzt neue Maßstäbe für die klinische Präzision, Anwendbarkeit und Leistung.

Unsere Verpflichtung auf dem Gebiet der EKG-Interpretation ermöglicht die Verwendung unserer Analyseprogramme in den EKG-Diagnose- und –Monitoringsystemen von GE, sowie die Integration mit gängigen Produkten von führenden Drittanbietern. Durch die umfassende Kompatibilität eignen sich unsere Produkte für den Einsatz in einer Vielzahl von Pflegeumgebungen und Untersuchungsbereichen in Klinik und Praxis. Sowohl im niedergelassenen Bereich, als auch in der stationären und ambulanten Pflege, der Intensivmedizin und in klinischen Forschungseinrichtungen (CROs) profitieren Ärzte und Assistenzpersonal von den einzigartigen Analyseergebnissen.

Marquette 12SL

Das Marquette 12SL EKG-Analyseprogramm ist ein Computerprogramm zur Analyse von simultan registrierten 12-Kanal-EKGs. Es führt präzise Messungen der erfassten EKGs durch und liefert dann die Interpretationsergebnisse, basierend auf klassischen und neu entwickelten EKG-Interpretationskriterien für Rhythmus und Morphologie.

 

Marquette 12SL Serial Comparison

Identifiziert signifikante Veränderungen im EKG-Verlauf eines Patienten, neuerdings auch bei Linksschenkelblock, der als Indikation für eine primäre PTCA bei Brustschmerzpatienten gilt.

Geschlechtsspezifische Interpretation

Aufgrund der verschiedenartigen Symptome und Herzrhythmen bei Männern und Frauen entwickelte GE das Marquette 12SL EKG-Analyseprogramm mit geschlechtsspezifischer Interpretation, ein einzigartiges Analyseprogramm, das präzise Messungen der erfassten EKGs durchführt.

ACI-TIPI

Das Acute Cardiac Ischemia Time-Insensitive Predictive Instrument (ACI-TIPI) ermittelt einen Zahlenwert für die Wahrscheinlichkeit, dass ein Patient an akuter Herzischämie leidet.

Marquette 15-Kanal-EKG-Analyse

Simultane 15-Kanal-Akquisition, -Analyse, -Vermessung und -Speicherung ermöglichen präzise ST-Strecken-Vermessungen zur Bestimmung von Veränderungen, die in bestimmten Fällen mit 12 Ableitungen nicht erfassbar sind. Das ermöglicht die rasche Erkennung von rechtsventrikulären und posterioren Infarkten.

Marquette Heart Rate Turbulence (HRT)

Das HRT-Analyseprogramm von Marquette misst und vergleicht die Herzfrequenz vor und nach ventrikulären Exstrasystolen. Diese Vergleiche werden anschließend herangezogen, um den Status des autonomen Nervensystems des Patienten zu bestimmen, das als Indikator für die kardiale Gesundheit des Patienten und somit für das Risiko des plötzlichen Herztods gilt.

Marquette T-Wellen-Alternans

Das T-Wellen-Alternans-Analyseprogramm erkennt und misst TWA bei jeder Herzfrequenz über kurze Belastungsintervalle. Es erfordert keine Spezialelektroden. TWA-Amplitude und -Dauer sind zwei wichtige Messgrößen für Hochrisikopatienten.

Marquette Waterfall Display

Die Waterfall Display von Marquette ermöglicht eine sofortige visuelle Analyse von EKG-Daten und -Veränderungen. Die dazu verwendete Technologie dient der schnellen Verarbeitung, sowie klaren und übersichtlichen Anzeige, von komplexen EKG-Daten.

Marquette Hookup Advisor

Das Marquette Hookup Advisor Programm zeigt die Signalqualität der EKG-Ableitungen an. Das System bietet wertvolle und produktivitätssteigernde Verfahren zur Erkennung, Messung und Beseitigung von qualitativ minderwertigen Signalen bei der EKG-Aufzeichnung.

Marquette FRF Cubic Spline GE bietet zwei branchenweit führende Analyseprogramme für die Handhabung von Artefakten und Signalrauschen: Marquette Cubic Spline und Finite Residual Filter (FRF). Wenn sie kombiniert verwendet werden, liefern sie dem Anwender eine hervorragende EKG-Qualität und genaue Messwerte, ohne die klinische Bedeutung zu beeinträchtigen