GE Healthcare

MUSE Kardiologie- Informationssystem

 
 

Unser skalierbares GE Healthcare MUSE Kardiologie-Informationssystem integriert, verwaltet und optimiert den Informationsfluss kardiologischer Daten, um diese schneller bereitstellen, übertragen und analysieren zu können. Es stellt EKG-Daten von Patienten zum Abruf bereit und rationalisiert gleichzeitig den Arbeitsablauf. So können Sie besser fundierte Entscheidung treffen und eine noch bessere Patientenversorgung leisten.

Optimierte Abrechnungsprozesse unterstützen eine lückenlose Kostenerfassung. Die bidirektionale Kommunikation zwischen Ihrem Spital-Informationssystem (KIS), der elektronischen Patientenakte (EMR) und EKG-Geräten trägt zur Effizienzsteigerung in Ihrer gesamten Einrichtung bei und ermöglicht einen optimierten Patientendurchsatz und schnellere Berichterstellung. Und dabei erhalten Sie Unterstützung durch ein dediziertes Anandic IT-Expertenteam.

 

Informationsmanagement für bessere Resultate

Das MUSE Kardiologie-Informationssystem ist weitaus mehr als eine Datenbankmanagement-Lösung: Durch nahtlose Verbindung mit Ruhe-EKG-, Ergometrie- oder Langzeit-EKG-Systemen integriert, verwaltet und optimiert MUSE den Informationsfluss kardiologischer Daten, um diese schneller bereitstellen, übertragen und analysieren zu können. In Kombination mit dem MAC 5500 HD sorgt MUSE für einen noch reibungsloseren Arbeitsablauf in Ihrer Notaufnahme. Es unterstützt zudem die Visualisierung von Schrittmacherimpulsen.

Bearbeitungswerkzeuge für den Arzt: Es gibt eine Reihe von leicht bedienbaren Werkzeugen für die Prüfung von Befunden, die Ihnen eine bessere Patientenversorgung ermöglichen. Dazu gehören: Elektronische Messschieber, Vergrößerung und Kommentareinfügung oder Freitextbearbeitung u.v.m.

Serienvergleich: MUSE speichert EKGs mit den, vom Arzt bearbeiteten, Befundungen und arbeitet mit dem Serienvergleichsprogramm Marquette™ 12SL™ zusammen, wodurch die genaue und zweckmäßige Beurteilung der EKG-Daten eines Patienten ermöglicht wird und auf Veränderungen hingewiesen werden kann.

 

Die MUSE-Plattform ist skalierbar von eigenständig arbeitenden Akutkrankenhäusern bis hin zu einer Unternehmenslösung, die von Gesundheitssystemen weltweit implementiert werden.

Unabhängig von der Lösung, gleich ob Einzeleinrichtung oder Unternehmen. MUSE kann die nahtlose Übertragung von Informationen an den Arzt erleichtern. Mit einem allumfassenden, flexiblen, leicht zugänglichen System haben Sie die Möglichkeit, Untersuchungen an unterschiedlichen Orten aufeinander abzustimmen.

In vielen Gesundheitssystemen wurden unabhängige MUSE-Systeme zu einer einzigen Lösung zusammengeführt, um den Platz für die Hardware, den Aufwand für die HL7-Konfiguration und die Gebühren für Software-Lizenzen zu verringern und gleichzeitig über erweiterte Funktionen bei reduzierten Betriebskosten zu verfügen.

Erstversorgung und STEMI-Workflow
Bei einem Herzinfarkt zählt jede Minute. MUSE kann mit präklinischen 12-Kanal-EKG-Systemen anderer Anbieter integriert werden, um schnelle Behandlungsentscheidungen treffen zu können und Krankenhausabteilungen, wie das Katheterlabor, auf das Eintreffen des Patienten und dessen Behandlung vorzubereiten. Sehen Sie, wie MUSE dabei hilft, mit einem präklinischen EKG Zeit zu sparen

Erweiterter Barcode-Workflow
MUSE V9 in Kombination mit den erweiterten Barcode-Funktionen des MAC 5500 kann die Effizienz des ganzen Krankenhauses verbessern. Die Patientendaten können schnell an die Untersuchung angehängt werden, noch bevor der Auftrag abgeschlossen ist. Mit dieser Lösung können kostspielige Fehldiagnosen vermieden, Prozesse für das Krankenhauspersonal automatisiert und Workflows optimiert werden. Das trägt zu einer besseren Versorgung und der Reduzierung von Kosten für das Krankenhaus bei.

 

Klicken Sie auf die nebenstehende Grafik, um zu sehen, wie die Systeme MAC 5500 HD und MUSE gemeinsam den EKG-Workflow optimieren.

 

Einige Features des MUSE EKG Informationssystems:

Das Marquette® 12SLTM EKG-Analyseprogramm (der Goldstandard), dessen Algorithmen gegenüber klinisch-korrelierten Datenbanken getestet und validert wurden, beschleunigt und vereinfacht den Diagnoseprozess. Sehen  Sie auch unter GE Healthcare Mac Kardiographen.

• Die Abrufmöglichkeit aller älteren EKGs in Tabellenformat hebt die Qualität von Vergleichsdarstellungen serieller EKG-Studien.

• Manuell vom Benutzer zu aktivierende Serienvergleiche zur Synchronisation von Serienanalysen von EKG-Daten, die außerhalb der Sequenz oder mit unrichtigen bzw. unvollständigen Patientendaten erfasst wurden.

• Die zwei EKG-Editor-Versionen, Standard und Erweitert, verfügen über intuitive Navigationstools, optimierte Messungsfunktionen sowie Berichtbearbeitungsoptionen, die sehr leicht per Maus, Tastatur, Schnellfunktionstasten und Stift bedient werden können.

• Optimierte Messungsfunktionen, einschließlich Zoomen und hochauflösende Zirkel.

• Bearbeitung von Diagnosebeschreibungen mit der „MatchingModus“ Option, die Akronyme und frei editierbaren Text kombiniert und so eine schnellere Berichterstellung ermöglicht.

• Die Option Statement Tree bietet diagnostische Mustersätze in einer hierarchischen Anzeige und ermög­licht die schnelle Auswahl von Mustersätzen ohne die Verwendung der Tastatur.

• Workflow-Dashboard mit einer Bildschirmanzeige, auf der die Fenster der Bearbeitungsliste, sowie zum Abrufen und Auswählen von Patienten gemeinsam dargestellt werden.

• Benutzerkonfigurierbare Darstellungsparameter, z.B. Voreinstellungen der Bearbeitungsliste, Konfiguration der Navigations-symbole, sowie verschiedene Daten-Anzeigeformate.

• Die Option MobileLinkTM macht das EKG schneller verfüg­bar und beschleunigt das Herunterladen von Aufträgen durch eine schnurlose Datenübertragung zwischen den MAC® 5000/5500 Elektrokardiographen und dem MUSE-System.

• Die Option MobileLinkTM-Messaging unterstützt die manuelle oder automatisierte Weiterleitung der Untersuchungsergebnisse via E-Mail, sogar zu einem drahtlosen Pocket PC.

• Die Option MUSE EveryWARE bestückt das MUSE-System mit Fernbearbeitungsmöglichkeiten über eine Thin Client-Lösung, die in eine Webumgebung implementiert wird.

• Volle Integrationsfähigkeit mit GE’s CASE-Belastungstestsystem, MAC® Ruhe-EKG, CardioSoftTM Multi-Parameter  und MARS® ambulanten EKG-Systemen.

• Erfassung von vor der Klinikeinweisung aufgenomme­nen12-Kanal-EKGs, die mit den Marquette 12SL EKG-Analyse-programmen von führenden Defibrillator-Herstellern analysiert werden.

• Übertragung von 12-Kanal-EKGs von bettseitigen Patientenmonitoren, einschließlich Dash® und Solar®-Monitor von GE.

Kommunikation mit diagnostischen Kardiologiegeräten verschiedener Hersteller über veröffentlichte XML-Spezifikationen.